05.02.2018

Datentarife im Telekom-Netz

Die Telekom Deutschland betreibt seit mehreren Jahren laut diversen Netztest das beste Mobilfunknetz in Deutschland. Kein Wunder, dass viele auch mit ihrem Laptop oder Tablet im Telekom-Netz surfen wollen. Einziges Manko: Die Telekom-Tarife sind in der Regel ziemlich kostenintensiv. Doch es gibt günstige Alternativen. Welche das sind, verrät dieser Artikel.
Foto: Pressebild Telekom

Telekom

Die Telekom vermarktet zahlreiche Datentarife für die Tablet- und Laptop-Nutzung. Dabei hat der Kunde die Wahl zwischen Postpaid-Tarifen mit Laufzeiten von 24 Monaten sowie Prepaid-Tarifen ohne lange Laufzeiten.

 

Postpaid

Im Postpaid-Bereich bietet die Telekom mehrere Data Comfort Tarife an – wahlweise mit und ohne Hardware (Surfstick, Tablet). Alle Datentarife sind inklusive LTE Max. Damit surft man mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload.

 

Zudem gilt das gebuchte Highspeed-Volumen immer 31 Tage lang. Die Datentarife richten sich mit einem Datenvolumen zwischen 2 und 10 Gigabyte (GB) an Normal- und Intensiv-Nutzer.

 

Prepaid

Im Prepaid-Bereich vermarktet die Telekom mehrere Magenta mobil Start Tarife – und das bereits ab 2,95 Euro im Monat. Alle Prepaid-Tarife sind inklusive LTE Max, inklusive Hotspot Flat für kostenloses Surfen an tausenden Telekom Hotspots in Deutschland sowie inklusive EU-Roaming + Datennutzung in der Schweiz.

 

Fazit: Der Kunde bekommt für sein Geld bei der Telekom hochwertige Tarife mit vielen Inklusiv-Leistungen und einem kostenlosen Support.

 

Congstar

Die Telekom-Tochter Congstar bietet ebenfalls Datentarife im Postpaid- und Prepaid-Bereich an.

 

Postpaid

Aktuell (Alle Angaben stand Januar 2018) vermarktet Congstar drei verschiedene Datentarife für die Tablet- und Notebook-Nutzung. Mit einer monatlichen Grundgebühr zwischen 7,99 Euro und 19,99 Euro sind die Tarife deutlich günstiger als beim Mutterkonzern. Dafür steht auch „nur“ HSDPA mit maximal 21,6 Mbit/s zur Verfügung. Pluspunkt für congstar: Die Datentarife können entweder mit 24-monatiger oder mit 1-monatiger Laufzeit gebucht werden.

 

Prepaid

Für das Prepaid-Surfen mit dem Laptop bietet Congstar einen Basistarif inklusive Surfstrick an. Der Stick unterstützt aber nur Geschwindigkeiten bis zu 7,2 Mbit/s. Dazu können mehrere surf Optionen gebucht werden, die mit Preisen zwischen 10 und 20 Euro aber vergleichsweise recht teuer sind.  

 

Fazit: Die Congstar-Datentarife richten sich an Nutzer, die das Internet ab und zu unterwegs nutzen wollen und sich mit Datenraten von maximal 7,2 beziehungsweise maximal 21,6 Mbit/s zufrieden geben.

 

Klarmobil

Klarmobil vertreibt mehrere Datenflats im Telekom-Netz. Die maximalen Datenraten liegen bei 14,4 beziehungsweise 21,6 Mbit/s. Alle Tarife können auch mit einem Surfstick gebucht werden. Die Datentarife haben eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten.

 

Fazit: Insgesamt bietet Klarmobil mit seinen Datentarifen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

mobilcom-debitel

Bei mobilcom-debitel können mehrere Datentarife gebucht werden – sowohl im Postpaid- als auch im Prepaid-Bereich. 

 

Postpaid

Mehrere Datentarife – in der Regel Original-Tarife der Telekom – werden zu vergünstigten Konditionen und unter anderem Namen vermarktet. Zur Auswahl stehen Datentarife mit einem Datenvolumen zwischen 1 und 10 GB. Die Tarife bieten maximal 150 Mbit/s LTE-Speed und können als Sim-Only oder mit Hardware (Surfstick, mobiler WLAN-Router oder Tablet) gebucht werden.

 

Prepaid

Im Prepaid-Bereich bietet mobilcom-debitel den Tarif Data Start mit LTE-Speed mit bis zu 50 Mbit/s an. Die Pakete sowie die Laufzeit sind frei wählbar: 1 Tag, 1 Woche oder 1 Monat. Um das gewünschte Datenpaket auszuwählen, muss der Nutzer lediglich die Xtra Data Karte in das Gerät (Tablet, Surfstick, etc.) einlegen und den Browser öffnen.

 

Fazit: mobilcom-debitel bietet für nahezu alle Surf-Ansprüche den passenden Tarif. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut.  

 

Freenet

Freenet vermarktet mit Freesurf derzeit zwei Datentarife im Telekom-Netz. Die maximalen Datenraten liegen bei 14,4 beziehungswiese 21,6 Mbit/s. Vorteil: Die Tarife werden mit einer 24-monatigen und einer kurzen Laufzeit von nur einem Monat angeboten.

 

Fazit: Die Freenet-Datentarife sind sehr günstig und somit ideal für die Nutzung mit Surfstick oder Tablet. Auch mit dem Smartphone können die Freesurf-Tarife genutzt werden.

 

Debitel light

Debitel light bietet lediglich einen Basis-Tarif auf Prepaid-Basis an, zu dem eine Datenflat dazugebucht werden kann. Die Datenflat richtet sich mit einem Volumen von 500 Megabyte (MB) an Wenig-Nutzer, die nur gelegentlich das Internet unterwegs brauchen. Der Tarif ist aufgrund der günstigen Minutenpreise auch für die Smartphone-Nutzung geeignet.

 

Fazit: Günstiges Prepaid-Angebot ohne lange Vertragsbindung für Wenig-Surfer und mobile Internet-Einsteiger.

 

Internetsim

Internetsim vermarktet einen Sim-Only-Tarif im Telekom-Netz. Dabei handelt es sich um einen Tarif vom Anbieter mobilcom-debitel, der auch Vertragspartner ist. Der Datentarif von Internetsim zeichnet sich durch eine deutlich vergünstigte Grundgebühr, hohes Datenvolumen und LTE-Datenraten bis zu 150 Mbit/s aus. Weiterer Pluspunkt: Die Anschlussgebühr in Höhe von rund 40 Euro entfällt. Der Kunde bindet sich für 24 Monate an den Anbieter. 

 

Fazit: Guter und günstiger Datentarif im Telekom-Netz für Power-User.

Zurück