Freie Netzwahl Telekom Vodafone o2
Zeitlich befristete Sonderaktion

statt

mtl. 9,95 €

jetzt nur

mtl. 4,95*

Daten-SIM: Internet-Flat 1 GB D2 24M

  • Datenvolumen bis 1 GB
  • Download-Geschwindigkeit bis zu 14,4 Mbit/s
  • Anschlusspreis 19,95 €
  • Sim Only Tarif - ideal für Tablets
  • AKTION NUR FÜR KURZE ZEIT

30.11.2017

Tabletcomputer für Kinder: Diese Varianten gibt es – darauf sollten Eltern achten

Die Tablet-Computer-Nutzung ist auch bei den Kindern angekommen. Selbst die ganz Kleinen probieren sich an den tragbaren Tablet-Computer-Geräten bereits aus. Damit der Nachwuchs vom Tablet-Computer und seinen Optionen, die es bietet, profitieren kann, gilt es, ein paar Dinge zu beachten.

Tablet-PCs als Chance für den Nachwuchs sehen und nicht als Gefahr

In vielen Haushalten ist ein Tablet vorhanden. Da wundert es kaum, dass auch die jüngsten Familienmitglieder immer öfters Zugang zu den mobilen Tablet-Geräten finden. Wer seinen Nachwuchs an die Tabletcomputer-Nutzung heranführen möchte, sollte ein paar Dinge beachten. Dann gestaltet sich die Tablet-PC-Nutzung nicht nur als Zeitvertreib, sondern auch als Übung für den richtigen Umgang mit den neuen Medien. Zudem hat das Kind die Möglichkeit, mit den richtigen Programmen spielerisch neues zu entdecken und zu lernen.

 

Kinder-Tablet-Computer

Mittlerweile werden Tablets speziell für Kinder angeboten. Diese bunten Geräte sind robuster verarbeitet und halten somit mehr aus als reguläre Tablet-Computer. Zudem besitzen sie einen verstärkten Rahmen, der meistens zusätzlich durch eine Gummihülle geschützt ist. Auch das Display ist resistenter gegen Kratzer und Brüche.

 

Die Nutzeroberfläche ist kindgerecht gestaltet – so vereinfachen große bunte Symbole die Bedienung. Zudem gibt es spezielle Apps und Programme, die für Kinder entwickelt wurden. Mit diesen Anwendungen können Kinder spielerisch lernen, Hörspiele hören oder Kinderfilme ansehen.

 

Im Vergleich zu normalen Tablet-Computern bieten Kinder-Tablet-PCs deutlich weniger Leistung. Beim Speicherplatz sind 16 bis 32 Gigabyte mehr als ausreichend. Auch ein 7- 8-Zoll-Bildschirm reicht in der Regel aus. Die Display-Auflösung kann ebenfalls niedriger sein als bei einem regulären Modell. Dafür sind Kinder-Tablets günstiger.

 

Empfehlenswerte Kinder-Tablet-Computer sind:


•             Fire HD 8 Kids Edition von Amazon

•             Axxo Android Tablet für Kinder

•             Storio Max 7 von Vtech

•             Odys TigerTab

 

Das Tablet-PC der Eltern benutzen

Natürlich können Kinder auch das reguläre Tablet-Computer der Eltern nutzen. Dabei sollten Eltern aber einiges beachten, um ihre Kinder vor ungeeigneten Inhalten zu schützen: 

 

•             Internetzugang sperren oder ungeeignete Seiten blockieren

•             nur bestimmte für Kinder geeignete Apps freigeben

•             kindersichere Benutzeroberfläche einrichten

•             der Benutzerzugang für die Eltern sollte durch ein Passwort geschützt sein

•             Schutzprogramm oder Jugendschutz-App installieren, die kritische Inhalte blockieren

•             die Mediennutzung in der Familie thematisieren

•             Wichtig: Kinder nie alleine mit dem Tablet spielen lassen

 

Spezielle Tablet-Computer-Apps für Kinder

Es gibt zahlreiche Tablet-PC-Apps für Kinder – darunter auch Programme, die das spielerische Lernen fördern. Die Vorteile, die solche Tablet-Apps bieten, sollten Eltern nicht unterschätzen. Laut  Experten steigern Tablet-PCs in Kombination mit den richtigen Programmen die Lernbereitschaft der Kinder. So wird Lernen als Teil ihres Alltags erlebt und nicht mehr strikt von Spiel und Spaß getrennt.

 

Es gibt aber nicht nur Lernprogramme, sondern auch Apps zum Malen oder Musikhören sowie zahlreiche Spiele-Apps für jede Altersgruppe.  Dabei zeichnen sich kindgerechte Apps aus durch:

 

•             einfache Bedienbarkeit

•             Übersichtlichkeit

•             selbsterklärende Navigation

•             einen (eventuellen) Elternbereich

•             Verzicht auf schnelle und blinkende Animationen

•             gewaltfreie Darstellung von Inhalten

•             Verzicht von Werbung oder Verlinkungen auf Social Media oder In-App-Käufen

 

Kinder-Tablet-Apps vorher testen

Eltern sollten auch kindgerechte Tablet-PC-Apps vorher testen. Zudem sollten sie dabei sein, wenn das Kind das Programm zum ersten Mal nutzt. Jedes Kind hat eine andere Reizverarbeitung. Was dem einen Spaß machte, kann den anderen überfordern. 

 

Tablet-Nutzung von Kindern: Regeln für Mediennutzung sind wichtig

Für die Nutzung eines Tablet-PCs sollten klare Regeln eingeführt werden. Diese sollten auch für Eltern gelten. So sollte das Tablet nicht unbeobachtet liegen gelassen werden, damit das Kind nicht ungeschützt im Internet surfen kann.

 

Kinder lernen durch Beobachtung. Das heißt: Wenn die Eltern beispielsweise oft beim Essen auf das Mobiltelefon oder Tablet schauen, ist es nicht verwunderlich, wenn die Kinder ähnliche Angewohnheiten entwickeln. Daher sollten Eltern immer so handeln, wie sie es sich von ihren Kindern wünschen.

 

Eine wichtige Regel ist, einen Ausgleich zu schaffen. Wer das Tablet-PC nutzt, sollte davor oder danach frei spielen können – am besten draußen.

 

Zudem sollte die Nutzungsdauer dem Alter des Kindes entsprechen. Die Nutzungsdauer für Kinder ist wie folgt unterteilt:

 

2 bis 3 Jahre – maximal 5 bis 10 Minuten täglich

3 bis 5 Jahre – maximal 5 bis 20 Minuten täglich

Ab 9 Jahre – Einführung eines Wochenkontingents

 

Tabletcomputer-Nutzung von Kindern: Gut informieren

Eltern sollten sich gut informieren, wenn sie den Kauf eines Kinder-Tablets oder die Mit-Nutzung des Eltern-Tablets in Erwägung ziehen. Ausführliche Informationen bietet zum Beispiel der Online-Elternratgeber Schau hin!.

Zurück