Freie Netzwahl Telekom Vodafone o2
Zeitlich befristete Sonderaktion

statt

mtl. 9,95 €

jetzt nur

mtl. 4,95*

Daten-SIM: Internet-Flat 1 GB D2 24M

  • Datenvolumen bis 1 GB
  • Download-Geschwindigkeit bis zu 14,4 Mbit/s
  • Anschlusspreis 19,95 €
  • Sim Only Tarif - ideal für Tablets
  • AKTION NUR FÜR KURZE ZEIT

LTE-4G Advanced: Netzabdeckung in Deutschland

LTE-4G Advanced ist die Erweiterung des 4G-Mobilfunkstandards LTE (Long Term Evolution). Die Weiterentwicklung des LTE-4G Advanced-Standards soll schnellere Speedraten sowie kürzere Latenzzeiten bieten. Während im Long Term Evolution Advanced-Netz Surfgeschwindigkeiten bis zu 150 Megabit pro Sekunde im Download möglich sind, liegen die Übertragungsraten bei LTE Advanced im Gigabit-Bereich: Mit der Erweiterung sollen Speedraten von bis zu 1,2 Gbit/s möglich werden. Die erste Stufe von 4G Advanced ist LTE Cat. 6, damit können theoretische Download-Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s erreicht werden. So unterstützt beispielsweise das Samsung-Smartphone Galaxy Alpha die LTE-4G Cat.6 Technologie.

 

Technische Details zu LTE Advanced

Um höhere Download-Geschwindigkeiten und eine bessere Ausnutzung der vorhandenen Frequenzen zu ermöglichen, besteht LTE-4G Advanced aus mehreren unterschiedlichen Techniken. Dazu gehören vor allem die Träger-Aggregation (Carrier Aggregation), die verbesserte Nutzung von Mehrantennentechniken (MIMO) im Endgerät sowie die gleichzeitige Verbindung des Endgeräts zu mehreren Basisstationen.

 

Der Funknetz-Ausbau mit LTE-4G Advanced erfolgt über ein Software-Update der LTE-Basisstationen. 4G Advanced ist abwärtskompatibel zu LTE, das heißt, ältere 4G-LTE-Geräte können in 4G-Netzen mit LTE-Advanced-Aufrüstung weiterhin genutzt werden.

 

LTE Advanced: Einteilung in Kategorien

4G-LTE Advanced wird wie LTE in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Jede Kategorie bietet andere Übertragungsraten. So ermöglicht 4G-LTE Cat.2 beispielsweise bis zu 50 Mbit/s im Download, Long Term Evolution der Kategorie 3 bietet bereits bis zu 100 Mbit/s. Dabei gilt: Je höher die Datenraten, desto aufwendiger ist die Produktion entsprechender Endgeräte, da das Mobilgerät zusätzliche Antennen und Sende- bzw. Empfangseinheiten benötigt.